Aprilscherz: DJK Obererlbach wird zum 01.07.2016 umbenannt!

April, April! Die Pressemitteilung ist natürlich nur ein Scherz. Danke für´s mitmachen und mitlachen! Über 3.000 Leser auf Facebook und über 500 Aufrufe auf unserer Homepage. Danke dafür!  Den Aprilscherz zum Nachlesen:

Pressemitteilung:

Zum 01.07.2016 – und damit dem Beginn der neuen Saison 2016/2017 – wird der Verein DJK Obererlbach den Namen „BR Obererlbach“ tragen .„Dies ist ein wichtiger und richtiger Schritt für den Verein, die ganze Gemeinde Haundorf und natürlich für den Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen“ so der 1. Vorsitzende Dr. Markus Jungbauer nach der letzten Jahreshauptversammlung. „Mit den Geldern des Finanzstarken Investors wird der Verein BR Obererlbach künftig den schnellen Aufstieg bis mindestens in die 3. Liga anpeilen“ so Jungbauer weiter. Natürlich gab es auf der schwach besuchten Jahreshauptversammlung eine hitzige Diskussion der wenigen anwesenden Mitglieder, letztendlich wurde die Entscheidung 49% des Vereins an „Böhm Reisen“ zu verkaufen einstimmig beschlossen. „So bleibt immerhin die 50+1 Regel unbeschadet“ so der 2. Sportvorstand Stefan Tasche.. Dazu gibt es auch ein neues Vereinslogo, dass sich wie von den Mitgliedern gewünscht an die Vereinsfarben hält.b_150_100_16777215_00_images_erlbachlogo.png

Inhaber des Investors ist der bisherige „Abteilungsleiter Fußball“ Andreas Böhm, der nun zum Präsidenten des Vereins ernannt wird. Die Mitglieder des Vereins haben künftig keine Entscheidungsgewalt mehr, „aber das ist in Leipzig ja auch kein Problem“ so der Tenor der Vorstände.

Eine Umstrukturierung erfordert natürlich auch personelle und strukturelle Maßnahmen. So wurden in letzter Zeit viele Scouts verpflichtet, die in verschiedenen Ligen der Welt schnellstmöglich gutes Personal an Land ziehen sollen, um schon im nächsten Jahr den Aufstieg in die Kreisliga zu ermöglichen. Ziel ist es, das nächste Jubiläum (15 Jahre BR Obererlbach statt 75 Jahre DJK Obererlbach) in der 3. Liga zu feiern. Der aktuelle Trainer Jürgen Prüßner wird die zweite Mannschaft übernehmen und für einen namhaften und Bundesligaerfahrenen Trainer platzmachen. Baumaßnahmen für ein neues Stadion sind bereits in vollem Gange: „Bisher dachten die Leute zwischen Abendberg und Spalt ist die Straße gesperrt weil diese neu hergerichtet wird, tatsächlich rollen dort die Bagger für die neue Böhm-Reisen-Arena und das Nachwuchsleistungszenturm“ so Dr. Markus Jungbauer.

Ein Spieler aus der aktuellen 1. Mannschaft bat darum seine Meinung dazu zu veröffentlichen: „Würden mehr Mitglieder die Jahreshauptversammlungen besuchen, dann könnten solche Entscheidungen vielleicht nicht gefällt werden. Aber es hat ja keiner mehr Zeit.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen