Spielbericht

SC 04 Schwabach II - DJK Obererlbach 3:3 (1:1)

Am Ende eines intensiven und ansehnlichen Kreisklassen-Spiels, stand am gestrigen Sonntag ein unterm Strich gerechtes 3:3 Unentschieden. Mit der ersten Ecke des Spiels, brachte Marian Wolff nach Vorlage seines Bruders Jascha, seine Farben in Führung. Schwabachs Landesliga-Reserve schüttelte sich kurz und kam durch einen Freistoß von Tekdemir (12.) zur ersten großen Chance. Wenig später verpassten Böhm und Bogenreuther die Führung auszubauen. In einer durchschnittlichen ersten Hälfte, war es dann Schwabachs personifizierten Torjäger Tekdemir vorbehalten den 1:1 Ausgleich zu erzielen (25.), mit dem es dann  20 unspektakuläre Minuten später in die Kabinen ging.

Weiterlesen ...

DJK Obererlbach - DJK Veitsaurach 2:3 (2:2)

Eine überflüssige Niederlage gegen den Namensvetter aus Veitsaurach gab es gestern für die Obererlbacher. Beide Mannschaften spielten offensiv und die zahlreichen Zuschauer bekamen ein intensives und gutes Fußballspiel geboten. Schon in der 11. Minute klatschte ein Freistoß von Michael Lämmermann auf die Latte. Nur sechs Minuten später köpfte Walid Hussein nach toller Vorarbeit von Andi Humpenöder das 1:0. Genau eine Minute später war die Erlbacher Abwehr im Tiefschlaf und Schneider erzielte den Ausgleich. Die Führung für die "Veitsbomber" gelang Michael Lämmerman nach einer unübersichtlichen Situation im Erlbacher Sechzehner per Elfmeter,. Michael Bogenreuther glich aber wenig später nach prima Vorarbeit durch Marian Wolff wieder aus. Hatten die Erlbacher schon in der ersten Halbzeit einige gute Chancen vergeben, so steigerte sich das in der zweiten Halbzeit . Selbst hundertprozentige  wurden verdattelt oder Veitsaurachs Keeper Sebastian Seiffert machte den möglichen Führungstreffer zunichte. Als er dann doch einmal machtlos war, rettete nach einem wuchtigen Bogenreuther-Kopfball die Latte. Dann kam es, wie es kommen musste: kurz vor Schluss machte Phillipp Schneider mit seinem Gegner ein Tänzchen und verenkte aus spitzem Winkel den Ball trocken ins lange Eck. Spielbericht verfasst von Manfred Naaß

=> Spieler des Spiels wählen

DJK Obererlbach II - DJK Veitsaurach II 2:0 (2:0)

Die Erlbacher Zweite dominierte von Anfang an das Geschehen und ging auch nach einer halben Stunde verdient durch Markus Lesch nach schöner Vorarbeit von „Bubi“ Amslinger in Führung. Nur 8 Minuten später schlug Amslinger selbst zu und erhöhte auf 2:0. In der zweiten Hälfte verwalteten die Erlbacher das Ergebnis mehr oder weniger, hätten allerdings bei einigen Konterchancen der Veitsauracher durchaus noch einen oder auch zwei Treffer kassieren können. Spielbericht verfasst von Manfred Naaß

=> Spieler des Spiels wählen

SC Stirn - DJK Obererlbach 0:3 (0:2)

Die derzeitige Heimmisere hält auch im Oktober an und bringt den SC Stirn mit nur fünf Auswärtspunkten keinen Schritt voran. Viele Fehlpässe und teilweise etwas Unordnung in Abwehr und Mittelfeld erleichterten dem Favoriten den verdienten Auswärtssieg. Eine clevere und routiniertere Obererlbacher Mannschaft nutzte die aktuellen Aufstellungs-Probleme von Trainer Kummerer geschickt aus und erzielte jeweils zum richtigen Zeitpunkt seine Tore. In der abwechslungsreichen ersten Halbzeit war es Schuster, der bereits in der 1. Minute mit einem gefährlichen Flachschuss nur ganz knapp das Obererlbacher Tor verfehlte und mit der besten Stirner Chance sogar den Führungstreffer hätte erzielen können. Seinen Schuss aus kurzes Distanz mit seinem schwächeren linken Fuß konnte ein Verteidiger für den bereits geschlagenen Torwart noch von der Torlinie kratzen (11.). Auch Obererlbach hatte seine Torgefahr schon zweimal aufblitzen lassen und Höppler M. sowie Torwart Baumann zu Rettungsaktionen in brenzligen Situationen gezwungen. Als sich nach eine Flanke Baumann und ein Stirner Verteidiger gegenseitig behinderten, war Obererlbachs Wolf zur Stelle und staubte aus wenigen Metern zum 0:1 ab (15.). Bis zum Halbzeitpfiff wurden die Unterschiede an diesem Nachmittag deutlicher und letztendlich auch spielentscheidend. Vergaben Kowald mit einem Distanzschuss und Eitel mit einem Abstauber nach gefährlichen Freistoß von Brandner zwei gute Chancen zum Ausgleich, schlossen die Obererlbacher einen schnellen Angriff über ihre immer gefährliche linke Seite gekonnt ab. Bei diesem vorentscheidenden 0:2 in der 45. Minute durch Bogenreuter war die gesamte Stirner Abwehr mit ihren Gedanken wohl schon in der Halbzeitpause.

Weiterlesen ...

SC Stirn II - DJK Obererlbach II 0:1 (0:0)

In einem fairen B-Klassen-Duell hatte die DJK-Reserve am gestrigen Sonntag das Glück auf ihrer Seite. Das Spiel war über weite Strecken offen gestaltet, wobei dem SC Stirn gerade in der Anfangsphase nervöse und unsichere Obererlbacher gegenüber standen. Bis zur Pause boten sich beiden Teams keine zwingenden Chancen und es ging mit einem auf tiefem Platz umkämpften 0:0 in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem sich die Gastgeber ein leichtes Chancenplus erarbeiteten. Zwingende Möglichkeiten blieben aber weiterhin aus. Es dauerte bis zur 77. Spielminute, als ein Einwurf von Timo Pfenninger den freistehenden Hamza Almulham fand, der im zweiten Spiel in Folge zum entscheidenden 1:0 Siegtreffer vollendete und somit der Ball an diesem Sonntag den Weg ins Tor fand. Die Stirner rannten wütend an, scheiterten aber entweder am starken DJK-Keeper, einem Bein der vielbeinigen DJK-Abwehr oder an sich selbst und so nahm die DJK-Reserve unterm Strich doch glücklichen drei Punkte mit nach Hause.

=> Spieler des Spiels wählen

DJK Obererlbach - TSG Roth II 4:4 (0:0)

In der ersten Halbzeit brachte der bärenstarke Rother Keeper Kevin Ulrich die DJK-Stürmer Zum Verzweifeln, als er eine Großchance nach der anderen entschärfte. In der zweiten Hälfte ging es dann rund. Die Führung per Kopfball durch Jascha Wolff (57.) egalisierte Omed Saado mit einem raffinierten Freistoß aus 18 Metern in der 60. Minute. Fünf Minuten später, konnte Jan Reichel mit einem Freistoß die Rother Führung erzielen, die wiederum Jan Reichel in der 75. min. nach einer schönen Kombination noch ausbaute. In der 81. Minute wurde Walid Hussein im Rother "fünfer" gefoult, den fälligen Elfer verwandelte Christian Kögler sicher, genauso wie auf der anderen Seite Marvin Mürth zwei Minuten später nach einem dummen Foul der DJK-Abwehr. Eine Minute darauf wurde Walid Hussein steil geschickt und vollendete ganz clever zum Anschlusstreffer. Den Schlusspunkt setzte Harun Yavas mit einem präzisen Flachschuss aus rund 13 m. in der 91. Min. Dann kam der Schlusspfiff vom souveränen Schiri Werner Heubeck aus Mörsdorf und die DJK konnte einen Punkt gegen einen ganz starken Gegner bejubeln. Spielbericht verfasst von Manfred Naaß

=> Spieler des Spiels wählen 

DJK Obererlbach II - TSV Bernlohe 1:0 (0:0)

In einem total ausgeglichenem Spiel, gelang der DJK-Reserve ein glücklicher Erfolg. Das Tor des Tages erzielte Hamza Almulham, nach feiner Vorarbeit von Timo Pfenninger und Uli Fischer eine Viertelstunde vor Schluss. Kurz vor Schluss hielt DJK-Goalie Dominik Schmid mit einer fantastischen Parade den Dreier für die DJK fest. Spielbericht verfasst von Manfred Naaß

=> Spieler des Spiels wählen

SV Pfaffenhofen- DJK Obererlbach 1:2 (0:1)

Die Gäste dominierten die erste Hälfte und lagen nach einem Kopfballtor von Marian Wolff (23.) zur Pause folgerichtig in Front. Mit Beginn der zweiten Hälfte riss Pfaffenhofen das Heft des Handelns an sich. Verdienter Lohn war der Ausgleich durch Michael Sperl, der das Leder mit einem Distanzschuss aus 20 Metern versenkte (57.). Die Gastgeber hatten inoch zwei bis drei Möglichkeiten, in Führung zu gehen, stattdessen kassierten sie in der 76. Minute, mitten in ihre Drangphase hinein, das 1:2 nach einem Abwehrfehler. Diesen Vorsprung brachte Obererlbach souverän nach Hause.

Quelle: Altmühl-Bote

=> Spieler des Spiels wählen                           =>  Bilder vom Spiel

SV Pfaffenhofen II - DJK Obererlbach II 3:3 (2:2)

Die Reserve des SV Pfaffenhofen ging als Tabellenführer natürlich als klarer Favorit ins Spiel und war sichtlich verdutzt von den motivivierten und agierenden Gästen, Doch ein nicht unhaltbarer Fernschuss, sollte die Hausherren dann in der 7. Spielminute in Führung bringen. Die Gäste mussten sich daraufhin kurz schütteln, fanden aber zurück ins Spiel und glichen durch Walid Mahamoud Hussein verdientermaßen aus (13.). Ein Freistoß in der 27. Minute musste für den Gastgeber herhalten, um die erneute Führung herzustellen, doch erneut lies der Ausgleich von Walid Mahamoud Hussein nicht lange auf sich warten (34.). Nach dem Seitenwechsel gab es einen offenen Schlagabtausch. In der 62. Minute machte Walid Mahamoud Hussein seinen Dreierpack perfekt und brachte damit die DJK-Reserve zum ersten Mal in Führung. Die nun wütend anrennenden Hausherren, wurden zehn Minuten vor Schluss nach einem erneuten Freistoß für ihr aufreibendes Pressingspiel mit dem 3:3 belohnt. Alles in allem war es ein absolut gerechtes Unentschieden, dass auch durchaus 6:6 hätte enden können.

=> Spieler des Spiels wählen

Seite 4 von 34