Spielbericht

DJK Obererlbach - SG Wassermungenau/Wernfels 3:0 (3:0)

Nach etwa 20 Minuten gegenseitigem Abtastens ergriff die DJK immer mehr das Geschehen und ging in der 27.Min.  nach schöner Vorarbeit von Michael Bogenreuther durch einen Kopfball von Ronny Naaß in Führung. 10 Minuten danach erhöhte Alexander Böhm nach Pass von Christian Kögler auf 2:0. In der 40 Minute zog Marian Wolff von der Strafraumgrenze ab und dessen Schuss wurde von einem SG Abwehrspieler unhaltbar abgefälscht. Nach der Pause verflachte das Spiel zusehends und prickelnde Szenen blieben auf beiden Seiten Mangelware. Nach dem Schlusspfiff des umsichtigen Referees Peter Schmidl aus Kattenhochstatt freute man sich im DJK-Lager über den gelungenen Saisonauftakt. Spielbericht verfasst von Manfred Naaß

=> Spieler des Spiels wählen

DJK Obererlbach II - SG Wassermungenau/Wernfels II 1:0 (0:0)

Die DJK-Zweite konnte einen knappen, aber verdienten Sieg einfahren. Das Siegtor in der eher mäßigen Partie erzielte nach einer knappen Stunde Timo Pfenninger mit einem schönen Schuss aus etwa 16 m. Die Gäste hatten Sekunden vor Schluss die Chance zu Ausgleich, vergaben aber. Spielbericht verfasst von Manfred Naaß

=> Spieler des Spiels wählen

SV Cronheim - DJK Obererlbach 6:1 (1:0)

Für die personell durchgewirbelte DJK gab es im ersten Pflichtspiel der Saison beim SV Cronheim eine eiskalte Dusche. Zunächst wurde wegen unbespielbarkeit des eigenen Platzes das Heimrecht getauscht, dann ging man beim SVC in der zweiten Halbzeit baden. Auf dem - trotz Dauerregens - gut bespielbaren B-Platz der Cronheimer, konnte man im ersten Durchgang noch gut dagegenhalten und musste ein abgefälschtes "krummes Ding" zum 1:0 Rückstand hinnehmen. Nach dem Seitenwechsel machte die Heimelf dann aber klar, dass der Kreisligist nach der 4:3 Auftaktniederlage im Kreispokal, auf Wiedergutmachung aus ist. Innerhalb von zehn Minuten schraubte der SVC zwischen der 60. und 70. Spielminute das Ergebnis in die Höhe. Andreas Humpenöder gelang per Foulelfmeter immerhin ein Ehrentreffer. Am Freitag empfängt man zum zweiten Gruppenspiel die DJK Gnotzheim, Anstoß ist um 19:00 Uhr in Obererlbach.

=> Spieler des Spiels wählen

TSV Röttenbach - DJK Obererlbach 2:1 (1:1)

Die DJK Obererlbach kämpfte aufopferungsvoll gegen den Tabellenführer, am Ende musste man sich aber dennoch knapp mit 2:1 geschlagen geben. Den Gastgebern merkte man vom Anpfiff weg die Nervosität an, musste doch ein Sieg her um sicher Meister und Kreisliga-Aufsteiger zu werden. Obererlbach zeigte sich als "harte Nuss" und hatte ausreichend Gelegenheiten die Führung zu erzielen. Diese war dann aber Manuel Miehling vorbehalten, der einen Ballverlust im Aufbauspiel der Gäste eiskalt ausnutzte und seine Farben in Führung brachte (40.). Lange hielt sie aber nicht, denn Andreas Humpenöder erzielte den bis dato verdienten Ausgleich kurz vor der Pause (44.).

Weiterlesen ...

DJK Obererlbach - TSG Roth II 3:2 (1:1)

Das Spiel begann wegen den hochsommerlichen Temperaturen relativ verhalten und so gab es wenige prickelnde Torraumszenen auf beiden Seiten. Dies änderte sich allerdings in der 23. Minute, als die DJK nach einem leichtsinnigen Ballverlust vor dem eigenen Sechszehner durch einen knallharten  Schuss von Andrew Trevigne aus rund 18 m in Rückstand geriet. Die DJK antwortete mit dem Ausgleich durch Ramazan Kurt in der 34 Min, als die Rother Abwehr nicht entscheidend klären konnte und aus dem Gewühl heraus den Ausgleich kassierte.

Weiterlesen ...

SC Stirn - DJK Obererlbach 3:0 (3:0)

Einen Blitzstart legt der SC Stirn im vorletzten Heimspiel dieser Saison gegen Obererlbach hin. Bereits in der vierten Spielminute vollende Stirns Kapitän Harald Schster eine Hereingabe von Florian Halmheu zum 1:0. Nur drei Minuten legten die Hausherren das 2:0 nach. Eine Ecke von Dominik Ehard in der 7. Spielminute köpfte Jonathan Landwehr ein. Nach diesem Stirner Doppelschlag kamen die Gäste aus Obererlbach etwas besser ins Spiel, konnten sich aber kaum Torchancen herausspielen. Spätestens vom dem Stirner Strafraum wurden die Angriffe der Obererlbacher abgefangen. Stirn schaltete schnell um und hätte durch Möglichkeiten für Tobias Neugebauer und Dominik Ehard die Führung noch weiter ausbauen können. Nach einem Foulspiel des Obererlbacher Torhüters am durchgelaufenen Tobias Neugebauer folgte der fällige Strafstoß, den Bernd Brandner routiniert zum 3:0 in der 33. Spielminute nutzte. Leider musste Neugebauer nach dieser Szene verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Mit den Spielstand von 3:0 ging es in die Halbzeitpause.

Weiterlesen ...

SC Stirn II - DJK Obererlbach II 0:3 (0:0)

Zwar hatte die DJK-Reserve vom Anstoß weg mehr Spielanteile, in Tore konnten die zahlreichen Einschussmöglichkeiten aber nicht umgemünzt werden. So stand es in einem teils hart umkämpften Spiel zur Pause 0:0. Nach dem Seitenwechsel war erneut der Gast aus Obererlbach federführend, was in der 52. Minute durch den Treffer von Stefan Köhnlein zur verdienten Führung belohnt wurde. Die wenigen Konter, die Stirn im Laufe des Spiels Richtung DJK-Tor brachte, verpufften. Andreas Humpenöder schnürte durch die Treffer zum 2:0 (67.) und 3:0 (85.) seinen Doppelpack zum Auswärtssieg, der durch eine bessere Chancenverwertung auch durchaus höher ausfallen hätte können.

Zu erwähnen bleibt noch, dass der Torwart der Hausherren mitten im laufenden Spiel mit einer Bierflasche in der Hand in einen Zweikampf im eigenen Strafraum ging. Was einerseits Lustig klingt, hätte böse ins Auge gehen können. Als Spieler der DJK den Schiedsrichter darauf hin wiesen, verlor der Unparteiische vollkommen die Fassung und drohte den beiden DJK-Akteuren mit der roten Karte, statt einen Blick hinter die Bande zu werfen, wo der Keeper die Flasche im Anschluss versteckte. Es gibt nichts, was es nicht gibt.

=> Spieler des Spiels wählen

DJK Obererlbach - SC 04 Schwabach II 0:2 (0:2)

Die DJK hätte nach 10 Min 2:0 führen können, vergab allerdings diese hundertprozentigen Chancen kläglich. Danach nahm die Landesligareserve das Zepter in die Hand und wirbelte mit gutem Kombinationsspiel ein ums andere Mal die DJK-Abwehr durcheinander. Dass bis zur Pause nur ein 0:2 durch Ahmed Salim (35) und Bernd Müller (40) stand, war der mangelhaften Chancenauswertung und der starken Leistung von DJK-Keeper Lukas Vorbrugg zuzuschreiben. In der zweiten Hälfte zunächst dasselbe Bild, die 04er wirbelten und die DJK versuchte einfach Schadensbegrenzung. In der Schlussviertelstunde ergriff die DJK zunehmend das Spielgeschehen und spielte sich genug Chancen zum Ausgleich heraus, scheiterten aber immer wieder am eigenen Unvermögen oder am hervorragend reagierenden 04-er Torwart Marcus Hechtel. Alles in allem ein hochverdienter Sieg der Schwabacher. Spielbericht verfasst von Manfred Naaß

=> Spieler des Spiels wählen

DJK Obererlbach II - TSV Rittersbach 1:1 (0:0)

Es war eine durchaus sehenswert Partie zwischen der Erlbacher "Zwoten" und dem TSV. Beide Mannschaften agierten aus einer sicheren Abwehr heraus und ließen relativ wenig zu. In der zweiten Hälfte war die DJK-Abwehr noch im Kabinenschlaf, als Ron Prieß eine Flanke zum 0:1 (47) aus kurzer Distanz nutzte. Die DJK eroberte sich danach mehr Ballbesitz und drängte auf den Ausgleich. Als der agile Hamza Almulham im Strafraum gelegt wurde, entschied der sehr gute Schiri Carlos Ferreira aus Altenmuhr sofort auf Elfmeter. Jascha Wolff ließ sich diese Chance nicht entgehen und verwandelte sicher zum Ausgleich. Mehr war allerdings für die DJK nicht drin und blieb es beim Gerechten Unentschieden. Spielbericht verfasst von Manfred Naaß

=> Spieler des Spiels wählen

Seite 6 von 34